Stendaler Musiker zu Gast in Grimma

Es war das 9. Internationale Musikantentreffen seit 1992, das am vergangenen Wochenende in Grimma stattfand, und die Stendaler Stadtmusikanten waren zum neunten Mal mit dabei. Es war schon ein wahres Volksfest, welches da in Sachsen vom 31. August bis zum 2. September gefeiert wurde. Eingeladen vom Jugendblasorchester (JBO) Grimma waren Musiker aus sechs deutschen Bundesländern angereist, aber auch aus Brasilien, Frankreich, Japan, Litauen, Österreich, Rumänien, Tschechien und Ungarn – die Stendaler Stadtmusikanken (übrigens die kleinste der Formationen) mittendrin. „Tausende Musikliebhaber,“ so stellte die Leipziger Volkszeitung am vergangenen Montag fest, „ließen sich das Festival nicht entgehen – das Galakonzert des Gastgebers zur Eröffnung, die Musikparade und Stadion-Show, den Abend der Nationen, Konzerte an mehreren Orten … .“

Eröffnung Musikantentreffen JBO Grimma

Eröffnungsgala des Internationalen Musikantentreffens durch das Jugendblasorchester Grimma e.V. unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Reiner Rahmlow
(Foto privat)

Höhepunkt des Musikantentreffens war am Samstag der Sternmarsch in das Stadion der Freundschaft und das gemeinsame Musizieren, das zum Abschluss von den über 700 Musikern mit dem Steigerlied „Glück auf“ gekrönt wurde.

Auf dem anschließenden „Abend der Nationen“ präsentierten in dem 1500 Personen fassenden Festzelt 15 Orchester die unterschiedlichsten Musikrichtungen. Auf die Probe gestellt wurde die Geduld der Stendaler Musiker, denen bei der Verlosung Startplatz 13 zugeteilt worden war. Endlich – weit nach 23 Uhr – waren sie an der Reihe. Mit einem Konzertmarsch und drei klassischen Polkas begeisterten sie die Gäste und das anwesende Fachpublikum. Es wurde getanzt, es wurde mitgeklatscht. Besonders die österreichischen Musikfreunde schienen von der Darbietung der Polka „Auf der Vogelwiese“ besonders angetan; sie sprangen auf die Bänke und sangen lautstark mit. Nicht ohne Zugabe – einen Titel, der bereits für das bevorstehende Konzert Anfang 2019 vorbereitet ist – wurden die 10 Stendaler von der Bühne entlassen.

Überwältigt von den zahlreichen musikalischen Eindrücken sowie neu geknüpften Freundschaften und mit einer Einladung im Gepäck zum dann 10. Musikantentreffen 2022 in Grimma traten die Stendaler Stadtmusikanten am Sonntagnachmittag ihren Heimweg an.

Tags:
Kategorie:

9. Internationales Musikantentreffen in Grimma

Es war wieder ein wunderbares Erlebnis in Grimma musizieren zu dürfen. Zum neunten Mal waren wir mit vielen anderen Musikern zu Gast in Grimma. Dieses Jahr nahmen 15 Kapellen am internationalen Musikantentreffen in Grimma teil. Platzkonzerte, Sternmarsch, gemeinsames Musizieren im Stadion der Freundschaft und eine Musikshow im Festzelt wurden von allen Teilnehmern mit Freude absolviert. Alle Zuhörer konnten sich von der Spielfreude und dem Können der Musiker aus 9 Nationen überzeugen. Sie bekamen viele Musikrichtungen zu Gehör. Allen war gemeinsam, dass vorwiegend Blasinstrumente zum Einsatz kamen.

Tags:
Kategorien:

Das Internationale Musikantentreffen

Das internationale Musikantentreffen, ein Festival der Superlative
Ein Festival in Grimma der Superlative.
Quelle: Das Internationale Musikantentreffen ind Grimma – Ein Festival der Superlative
„DAS INTERNATIONALE MUSIKANTENTREFFEN – EIN FESTIVAL DER SUPERLATIVE“
Das internationale Musikantentreffen hat den Charakter eines Volksfestes. Neben Attraktionen für Kinder und Erwachsene bietet diese Veranstaltung auch Raum zum Feiern und Tanzen. Natürlich werden den Ohren und den Augen allerlei Highlights geboten. Kurzum, es handelt sich um eine bunte, abwechslungsreiche Veranstaltung für Jung und Alt. Bei diesem Treffen von Musikern aus aller Welt gibt es ein Hauptziel: Die Förderung der Verständigung der Länder, Musikgruppen und Musiker untereinander. Es ringen alle Musikgruppen in ihrem jeweiligen Genre um die Gunst des Publikums. Die Ernennung einer teilnehmenden Musikgruppe zum Publikumsliebling mit der obligatorischen Pokalübergabe ist zweifelsohne der Höhepunkt eines jeden Grimmaer Musikantentreffens. Warum Publikumsliebling? Das Brot des Künstlers ist bekanntlich der Applaus des Publikums. Und um nun nicht eine Fachjury mit so komplizierten Fragen wie Aufstellung, punktierten Vierteln oder einheitlichem Schuhwerk in die Verantwortung zu ziehen haben wir uns entschlossen, es dem Publikum zu überlassen, welcher Musikverein der Beste ist. Das Publikum ist mit richtig fetziger Musik oder einer super Show nun mal etwas bestechlicher als besagte Jury. Doch auch (oder gerade) deshalb ist die musikalische Qualität ein entscheidendes Kriterium beim Publikum, und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Damit aber dann auch wirklich „der“ Publikumsliebling, von denen es in den bekannten Kategorien Schalmeien, Fanfaren etc. mehrere gibt, gekürt werden kann, muss unser Publikum einen kleinen Stimmzettel mit einem Kreuz hinter der besten Gruppe versehen. Damit können wir die mühsame Auswertung des Beifalls umgehen. Den Publikumsliebling gibt es in folgenden Kategorien:
  • Blasorchester
  • Spielmannszüge
  • Fanfarenzüge
  • Schalmeienkapellen
  • offene Klasse (z.B. Big Band, Marchingband u.a.)
Publikumsliebling wird dann der Verein mit den meisten Stimmen – und fährt mit dem Pott nach Hause. Wichtig ist für uns die Tatsache, dass wir ein tolles Fest mit guter Musik erleben. Es läßt sich besser zwanglos feiern…

Und weil wir 2014 den Pokal geholt haben, fahren wir dieses Jahr auch wieder hin. Aber nicht nur deswegen, auch weil es für uns schon Tradition geworden ist.

Tags:
Kategorie:

Stendaler Stadtmusikanten gewinnen Publikumspreis

Musikantentreffen in Grimma

Vom 12.- bis 14.September fand das alle drei Jahre durchgeführte, internationale Musikantentreffen in Grimma statt.

Dieses Musikfestival war auch dieses mal mit 30 Musikformationen aus 11 Ländern besonders gut besucht. 3 Tage feierten die Musikanten mit den Bürgern der Grossen Kreisstadt Grimma eine buntes Fest der Musik. Platzkonzerte, große Musikschau im Stadion und das Wertungsspiel im großen Festzelt zum Fuße der Mulde, wurden den Bürgern und Gästen der Stadt an drei tollen Tagen dargeboten.

Die Stendaler Stadtmusikanten e.V., die keines der Festivals der letzten Jahre versäumten, gewannen dieses Jahr erstmalig den 1.Preis in Ihrer Klasse. Stolz nahmen sie am Sonntag während der Siegerehrung, den Pokal aus den Händen des Oberbürgermeisters Matthias Berger und des Stadtmusikdirektors Reiner Rahmlow entgegen.

Mit dem Jugendblasorchester der Stadt Grimma verbinden die Stendaler Stadtmusikanten eine lange gepflegte Freundschaft, die bereits in der Zeit vor der Wiedervereinigung begann.

Somit ist es nicht verwunderlich, das es Reiner Rahmlow besonders freute, das die Stadtmusikanten zum 8.int.Musikantentreffen es geschafft haben, den Pokal zu holen.

…wurde ja auch mal Zeit 😉

Gruppenbild Sieger

Tags:
Kategorie: