Köhlerfest in Dolle

Am Ortseingang in Dolle in Richtung Magdeburg fährt man ein kleines Stück Waldweg und schon gelangt man zum kleinen Festplatz. Etwas versteckt auf der linken Seite stehen zwei Holzkohlenmeiler.

„Der Ursprung aller Köhlerfeste liegt in Dolle“

So erfahren wir es jedenfalls vom Bürgermeister von Dolle.

Ein kleiner „Kindermeiler“ und der große Kohlenmeiler, der zusammen von der Heidekönigin,der Waldkönigin, dem Köhlermeister und dem Landrat angesteckt wird. 30 Raummeter Holz von der Hainbuche sind dort aufgestapelt

 

In mehreren Zelten nehmen die Gäste Platz, während sie bei Bratwurst und sonstigen Leckereien und natürlich unserer Blasmusik den Nachmittag verbringen.

 

Es wird ein kleines Unterhaltungsprogramm geboten. Unsere Blasmusik, Gesang von einem aus dem Harz stammenden Gesangsduo und die sogenannten Köhlerfestspiele bieten leichte Unterhaltung bei schwül-heißen Temperaturen. Die Jagdhornbläser aus Burgstall sind auch dieses Jahr mit dabei.

 

Von Regen bleiben wir verschont und bekommen sogar Besuch von zahlreichen Faltern.

Tags:
Kategorie:

Köhlerfest in Dolle

Dolle Köhlerfest

Köhlerfest mit Blasmusik in Dolle

Wenn auch sonst in Dolle nicht allzu viel los zu sein scheint, einmal im Jahr raucht es dort mächtig.

Der Köhlerverein baut einmal im Jahr im Wald einen mächtigen Meiler auf.

Dort wird dann nach alter Tradition Holz zu Holzkohle verarbeitet.

Damit das als Fest nicht so sehr trocken wird, gibt es ordentliches Rahmenprogramm und reichlich zu Essen und zu trinken.

Da für 2017 im Netz keine Artikel zu finden kann ich nur den Artikel der Volkstimme von 2016 anbieten und

verweise auf unsere eigenen Bilder

Tags:
Kategorie: